2. Kongress der Teilhabeforschung

15. und 16. September 2021 online

katho - Logo

Wir möchten Sie sehr herzlich zum 2. Kongress der Teilhabeforschung einladen!

Der Kongress findet am 15. und 16. September 2021 online mit einer Moderation aus Münster statt. Die Anmeldung ist bis zum 15.08.2021 möglich. Auf dieser Webseite finden Sie Informationen zum Programm und zur Kongressteilnahme. Dort gibt es auch Informationen zum Kongress in Leichter Sprache.

Der 2. Kongress der Teilhabeforschung wird von der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis Teilhabeforschung ausgerichtet. Wir wissen nicht, wie die Situation im Herbst sein wird. Deshalb haben wir uns entscheiden, den Kongress nicht in Münster durchzuführen, sondern online zu konferieren. Unser Ziel ist es, eine möglichst barrierefreie Veranstaltung für alle Interessierten anzubieten, in der es wie bei analogen Konferenzen auch die Möglichkeiten zum Austausch geben wird.

Der Kongress bietet einen Überblick über die Teilhabeforschung im deutschsprachigen Raum und eröffnet internationale Perspektiven. Plenumsvorträge, thematische Foren, Forschungswerkstätten und Posterausstellungen ermöglichen einen vielfältigen Austausch. Schwerpunkte des Kongresses liegen auf der Forschung zu den Folgen der Corona-Pandemie für die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen und zur Entwicklung, Implementation und Evaluation digitaler Techniken und Tools für Menschen mit Behinderungen. Auch Co-Forscher*innen und Selbstvertreter*innen mit Lernschwierigkeiten sind eingeladen sich am Kongress zu beteiligen.

Die Resonanz auf diesen Kongress ist bereits jetzt groß, die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Unser Dank gilt allen Förderern, insbesondere dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Wir freuen Sie auf dem Kongress begrüßen zu dürfen!

Prof. Dr. Friedrich Dieckmann, katho, Abt. Münster
Prof. Dr. Mathilde Niehaus, Universität zu Köln

Wissenschaftliche Leitung des Kongresses

    Sie können u.a. auf dem Kongress diese Keynote Speaker hören:

    Prof. Dr. Katrina Scior, Professor of Clinical Psychology and Stigma Studies, University College London (UCL)

    Wie verringern wir Stigmatisierung von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung im globalen Rahmen?  

    Zum Abstract von Prof. Dr. Katrina Scior

    Prof. Dr. Christophe Kunze, Professor für assistive Gesundheitstechnologien, Vorstand vom Institut Mensch, Technik und Teilhabe (IMTT), Hochschule Furtwangen

    Digitale Transformation und Teilhabe: Chancen und Herausforderungen aus Perspektive der Technikgestaltung 

    Zum Abstract von Prof. Dr. Christophe Kunze

    Prof. Dr. Vera Munde, Professorin für Heilpädagogik an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen, Berlin

    Dr. Vera Tillmann, Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport, Köln 

    Partizipative Forschung: Wo stehen wir heute?

    Zum Abstract von Prof. Dr. Vera Munde und Dr. Vera Tillmann

    Prof. Dr. Markus Dederich, Allgemeine Heilpädagogik, Theorie der Heilpädagogik und Rehabilitation, Universität zu Köln

    Teilhabe und Teilhabeforschung – ein Orientierungsversuch 

    Zum Abstract von Prof. Dr. Markus Dederich

    Ausrichter und Förderer

    Ausrichter und Unterstützer

    Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

    Förderer des 2. Kongresses

    Weitere Förderer

    • Förderverein der Abteilung Münster der katho
    • AG: Teilhabeorientierte Forschung mit Menschen mit intellektueller Behinderung und komplexem Unterstützungsbedarf
    • Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V.
    • Aktionsbündnis Teilhabeforschung
    • Transfernetzwerk Soziale Innovation